Skip to main content

WÄRMEBEHANDLUNG ALUMINIUM

Die Hanomag Lohnhärterei Unternehmensgruppe befasst sich seit über 30 Jahren mit der Wärmebehandlung von Aluminiumbauteilen. Wir haben das Expertenwissen und die Erfahrung.

Wir verbessern Ihr Produkt.

 

LÖSUNGSGLÜHEN, ABSCHRECKEN UND

WARMAUSLAGERN

Aluminium ist mit seiner geringen Dichte und seinen guten Festigkeitseigenschaften für den Leichtbau, sowohl schienen- und straßengebunden als auch in der Luftfahrt, der bevorzugte Werkstoff. Dies gilt sowohl für gegossene als auch für umgeformte Komponenten. Angestrebte Eigenschaften sind, je nach Einsatzgebiet, eine hohe Festigkeit und Duktilität im Fahrwerksbereich und der Struktur sowie thermische Belastbarkeit im Bereich des Antriebs.

Die grundlegenden Voraussetzungen für diese Eigenschaften werden durch die chemische Zusammensetzung, die metallurgische Behandlung und das Gießverfahren gelegt. Einen signifikanten Einfluss auf die Eigenschaften des Gussteiles hat jedoch vor allem die Wärmebehandlung.

 

VERFAHREN

Von der Prototypen-Phase bis zum Serienstart begleiten wir Ihr Produkt intensiv und genau, so dass wir in der Serie ein zuverlässiger Lieferant für Sie sind. Erfahrungen möchten wir vor dem Serienstart gemeinsam mit Ihnen sammeln, deshalb ist uns eine Bemusterung unter seriennahen Bedingungen sehr wichtig und für uns die Grundlage jeder langjährigen Zusammenarbeit.

Wir als Hanomag Lohnhärterei Unternehmensgruppe verstehen uns als Entwicklungspartner der Gießereien und als zuverlässiger Serienlieferant für die Automobilhersteller.

Erreichbare Zustände für alle aushärtbaren Guss- und Knetlegierungen

  • T6    Lösungsgeglüht und warmausgelagert mit Wasser- und/oder Luftabschreckung
  • T64  Lösungsgeglüht und nur teilausgelagert mit Wasser- und/oder Luftabschreckun
  • T7    Lösungsgeglüht und überaltert mit Wasser- und/oder Luftabschreckung

Technische Ausstattung 

  • 9 Rollenherdanlagen mit Luft-  und Wasserabschreckung
  • 3 Kammeröfen mit Wasserabschreckung

PRÜFMÖGLICHKEITEN

Am Ende des Fertigungsprozesses werden die geforderten Spezifikationen im eigenen Qualitätswesen überwacht, ausgewertet und dokumentiert. Somit garantieren wir langfristig die gleichbleibende Qualität Ihrer Produkte.

Im Folgenden die Prüfmöglichkeiten unseres Qualitätswesens:

  • Härteprüfung nach Brinell und Leeb
  • Eindringprüfung (PT)
  • Röntgen (RT)
  • Zugversuch inklusive Probenherstellung
  • Verzugsmessung
    • Prüflehren
    • Handgeführter Laserscanner (Zeiss T-Scan CS)